Nachwuchspreis 2014

Arbeitswelten 2020 – Alles verbinden


Das Thema fordert dazu auf, einen Blick in die Zukunft zu wagen und vom Heute aus zu projizieren, wie wir im Jahre 2020 und darüber hinaus arbeiten werden. Wie entwickeln sich die Trends weiter? Welche Bilder sehen wir?


Eine hochkarätige Jury wählte aus zahlreichen Einreichungen die herausragendsten aus.

Die Gewinner wurden auf der HOTSPOT am 20.05.2014 bekannt gegeben.  

  

1. Preis:   
Werbeteaser für das Produkt CUMAP
                                                                        

Der erste Platz mit einem Preisgeld von 2.500 Euro ging an Mirijam Binder. Mit „The CUMAP“ zeigte sie, wie komplette Räume in 3D erfasst werden können und binnen weniger Augenblicke ein tristes Büro in eine angenehme und arbeitsfreundliche Umgebung verwandelt werden kann.

 


2. Preis:  
Kampagne „We know Y“

Über den zweiten Platz und 1.500 Euro Preisgeld freuen sich Benjamin Bosch, Philipp Seidel und Lilo Fee Dittmann vom Team „We Know Y“. Sie kennen die Diskrepanzen zwischen den Erwartungen ihrer Generation und der Realität der Arbeitswelt. Mit ihrem Konzept mit filmerischer Ausarbeitung wollen sie zeigen, wie man Firmen bei der Erarbeitung zukunftstauglicher Arbeitsweisen unterstützen und ihnen helfen kann, durch gezielte Werbemaßnahmen ihr ganzes Potential zu nutzen.




3. Preis:  
Office 2020

Elin Höhler
belegt den dritten Platz und erhält dafür ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Mit ihrer Animation will sie zeigen, dass unser Fortschritt stets davon abhängt, wie wir unsere errungenen Technologien nutzen. Auch wenn der Fortschritt uns in allen Bereichen das Leben erleichtert, geben wir dafür unsere Privatsphäre auf.




Sonderpreis Karlsruher Arbeitswelten:  
The Commodore Room – Ein Experiment

Den Sonderpreis „Karlsruher Arbeitswelten“ erhielt Eva Judkins und ihr Team mit „The Commodore Room“. Sie zeigten in ihrem Konzept, wie sich der Karlsruher Commodore Room bis 2020 entwickeln könnte und gewinnen damit ebenfalls 1.000 Euro. Der Sonderpreis wird gesponsert von K3, ein Gemeinschaftsprojekt von Wirtschaftsförderung und Kulturbüro des Kulturamtes der Stadt Karlsruhe.

 

 

Sonderpreis für Kreativität:  

Webserie Agentur Amateur - Maximilian Williams
Die humoristische Webserie Agentur Amateur wirft auf unkonventionelle Weise einen scharfen satirischer Blick hinter die Kulissen der Werbe- und Kreativbranche. Der Hybrid aus Realitydoku und Comedyserie dokumentiert in 13 Folgen, die alle auf Arte Creative ausgestrahlt wurden, den Werdegang von vier Menschen, die sich kennenlernen und ihre Kreativität entdecken und erforschen. Durch die unvoreingenommene und spielerische Herangehensweise der Amateure an kreative Prozesse und Produkte, wie Logos, Film oder Musik gewinnt der Zuschauer einen neuen Blick auf etablierte Gedankenkonzepte und Vorgehensweisen der Kreativbranche. Agentur Amateur ignoriert den Status Quo und verhilft der Geschmacklosigkeit zu einer eigenen Ästhetik



 

 

Ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren:

 

GOLD-SPONSOR

Papyrus ist einer der führenden Papiergroßhändler in Europa und bietet in den Bereichen grafische Papiere, Office Papiere, Packaging und Kuverts eine einzigartige Produktauswahl.


www.papyrus.com/de

SILBER-SPONSOREN

 

                                                                              

 in Kooperation mit dem Cyberforum e.V.                                 k3 Karlsruhe          

 

                                     

Bacher Consulting          
Pitopia                              wyynot                                       mal 4

 

          

marketingbörse                Katharina Löffler                                     Ulrike Stöckle

 

           

Navigate AG                               Stober                                       kambeckfilm GmbH

   

                



Boedger Media Solutions
IHK Karlsruhe
Navigate AG
SocialPM