CyberForum und MEKA

zwei Netzwerke, die sich perfekt ergänzen

Karlsruhe, 4. Juli 2016 – CyberForum und MEKA haben im Juni gegenseitige Mitgliedschaft

erklärt. Durch diesen wechselseitigen Austausch ergänzen die Netzwerke perfekt das

Spektrum des anderen.

 

„Aus dem Netzwerk für das Netzwerk“ ist der Grundsatz, der das CyberForum inspiriert. Beim

CyberForum bedeutet „dazugehören“ ein Teil eines Netzwerks zu sein, das viel mehr bietet als nur

Business-Kontakte.

 

Die MEKA, schlägt aktiv Brücken zu Unternehmen anderer Branchen. Mit ihrer Arbeit unterstützt sie

diese Unternehmen darin, den Nutzen ihrer Produkte und Dienstleistungen zu vermitteln.

Diese beiden Auszüge aus den Mission-Statements beider Vereine unterstreichen hervorragend

deren klare Synergien. Auf der einen Seite die MEKA als Kreativcluster Karlsruhe, das die

Zusammenarbeit der Medien- und Kreativunternehmer fördert und den Austausch mit Partnern und

Branchen, die deren Ideen, Produkte und Dienstleistungen nutzen, unterstützt. Und auf der anderen

Seite das CyberForum, ein Unternehmernetzwerk, das mit über 1 000 Mitgliedern, größtenteils aus

der Hightech- und IT-Branche, eine große Zahl an genau diesen Partnern und Branchen

repräsentiert.

 

Durch die gegenseitige Mitgliedschaft soll ein aktiver und reger Austausch angestoßen werden, von

dem die Mitglieder beider Vereine profitieren.

Auf den jeweiligen offenen Veranstaltungen, den InfoMärkten des CyberForum im Schalander der

Hoepfner-Burg und den monatlich stattfindenden MEKA Treffs im Keller der Heiligen Sophie ist jeder

herzlich willkommen, die Welt des anderen zu beschnuppern und Kontakte zu knüpfen.

Alle Infos und Termine sind auf den jeweiligen Websites www.cyberforum.de und www.meka.de

sowie den Facebookauftritten beider Vereine stets aktuell.

IHK Karlsruhe
Navigate AG
Boedger Media Solutions
SocialPM